loading
Demo jetzt anfordern

Market Performance Wheel 2017 für MAM von The Group of Analysts veröffentlicht

CELUM erneut als Leader für Media Asset Management ausgewiesen

 

Linz, 01. August 2017 – The Group of Analyst veröffentlicht das „Market Performance Wheel 2017“  für das Themenfeld „Media Asset Management“ (MAM). Das Marktforschungsunternehmen ermittelt für CELUM und seine gleichnamigen Lösung Spitzenwerte in puncto Integrationsfähigkeit und Funktionalität. Die Bestnoten für Benutzeroberfläche und Usability zeigen, dass User Experience für CELUM einen hohen Stellenwert einnimmt. Die Analysten zählen CELUM zu den Innovationstreibern der Branche mit klarer visionärer Ausrichtung.

 

Das Market Performance Wheel analysiert die Unternehmensperformance in vier Bereichen: 1. Technologie, 2. Ability to execute (Fähigkeit zur Projektumsetzung), 3. Marktdurchdringung und 4. Zukunftsfähigkeit. Die individuelle Potentialanalyse unterteilt diese jeweils in vier weitere, zentrale Unterkategorien. Aus diesen Werten wird daraufhin ein aussagekräftiger Mittelwert generiert. Zusammengesetzt bilden diese Mittelwerte schließlich die Gesamtperformance des Unternehmens.

 

Hier behauptet CELUM erneut seine Topposition mit einer Gesamtpunktzahl von 86 von 100 möglichen Punkten und konnte sich somit gegenüber 2016 nochmal steigern. In der Unterkategorie „Kundenreferenzen“ ist CELUM führend und wurde erneut als „Leader“ klassifiziert. Kein anderer Anbieter weist in diesem Bereich eine gleich hohe Punktzahl auf.

 

Positiv fällt auch das Urteil der Analysten für das Analysefeld „MAM-Funktionsbausteine“ der Kategorie „Technologie“ aus:

 

„Celum konzentriert sich mit seiner Lösung auf alle Bereiche des Media Content und folgt damit dem Best-of-Breed-Ansatz. Unter anderem Höchstwerte für die Benutzeroberfläche und Usability zeigen, dass die User Experience für Celum einen hohen Stellenwert einnimmt. Der Best-of-Breed-Fokus wird besonders im Bereich der MAM-Funktionsbausteine deutlich, wo sich Celum in der Bestengruppe des Marktes platziert, indem es hier ein sehr breites Spektrum aufweist. Pflegestrukturen, das zugrunde liegende Datenmodell, Content-Sprachenverwaltung sowie die Funktionen rund um die Suchergebnisliste weisen in der Bewertung ausnahmslos Bestwerte auf.“

 

In der Kategorie „Ability to execute“ konnte sich CELUM in allen Bereichen steigern. Die Bereiche „Software-Deployment“ und „Support/Schulungen/Doku“ weisen Bestwerte auf, der Bereich „Projektqualität“ liegt auf einem hohen Niveau und hat mittlerweile 20 Punkte erreicht. CELUM erreicht mit 21 Punkten momentan die höchste Bewertung im MAM-Markt und ist damit auch hier „Leader“.

 

Auch in Sachen „Zukunftsfähigkeit“ konnte CELUM wie im Vorjahr überdurchschnittliche Akzente setzen. Das Urteil der Analysten:

 

„Das Unternehmen und sein Führungsteam durchdringen die Herausforderungen des Marktes sehr gut und verfügen über eine klare visionäre Ausrichtung. Die Entwicklungsfähigkeit  liegt für ein Unternehmen dieser Größenordnung auf einem beachtlich hohen Niveau, insbesondere, was das Investitionsvolumen in die Weiterentwicklung des Produktes betrifft.“

 

Die Innovationsfähigkeit zeigt sich unter anderem auch in zwei neuen Produktlinien. Neben dem „Marketing Project Management“ hat CELUM 2017 den „Content Marketplace“ als Online Marktplatz zum Teilen und Beschaffen von digitalen Inhalten gelauncht. Zusätzlich zum Kernprodukt „Digital Asset Management“ baute CELUM so sein Gesamtangebot zur „Content Productivity Platform“ aus.

 

Die Potentialanalyse von CELUM mit allen Detailwerten kann hier heruntergeladen werden:

DOWNLOAD